Fahren


Landesmeisterschaft in Driftsethe vom 21.-23-06.2024

Wilfried Hilse vom RFV Eicklingen Vize Landesmeister der Pferde Einspänner Fahrer

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der Gespann Fahrer vom 21.-23.06.2024 in Driftsethe (Landkreis Cuxhaven) konnte sich Wilfried Hilse vom Reitverein Eicklingen in der Endabrechnung bei den Einspännern Pferde über die Silbermedaille freuen!

Mit seiner Erfolgsstute Elektra H sicherte er sich gleich in der M** Dressur mit dem 4.Platz wertvolle Punkte für die Landeswertung. In der Geländeprüfung und im abschließenden Kegelfahren mit Platz 4 und 2 bestätigten Fahrer und Pferd ihre top Form.

Aber auch mit seiner Donna H war Wilfried Hilse sehr erfolgreich unterwegs. Dressur Platz 1, Gelände Platz 3 und Kegel wieder Platz 1 bedeuteten in der kombinierten Wertung Platz 1!

In dem starken Starterfeld der Einspänner Pony stellte sich Sofia Benthin von der RSG Winsen mit dem   15j. Ponywallach Highway´s No Risk No Fun den Anforderungen der Leistungsklasse M** und konnte gute Leistung präsentieren und wurde im Gelände mit Platz 4 belohnt. In der Endabrechnung der Landeswertung musste sie sich ganz knapp geschlagen geben.

 

In der Leistungsklasse A fuhren Rainer Heins von der PSG Nienhagen mit Carbon und Susanne Zakfeld von der RSG Winsen mit Heaven´s Light AS. Und auch hier bestätigte sich die Celler Fahrer Power – in der Dressur Platz 1. für Susanne Zakfeld und Platz 8 für Rainer Heins. Im Gelände sammelte Rainer Heins mit dem 2.Platz weitere wertvolle Punkte und konnte in der Endabrechnung der sogenannten kombinierten Wertung sich nochmals über Platz 2 freuen. Susanne Zakfeld hatte in der Geländeprüfung noch Mühe ihr Pony für das Wasserhindernis zu begeistern, aber im abschließenden Kegelfahren wurden Pony und Fahrerin nochmals mit dem 2.Platz belohnt.


Bericht Kreismeisterschaft Fahren vom 20.04.2024

Am 20.04.2024 fand in Westercelle der Saisonauftakt der Turnier Fahrer statt.

Eingeladen hatte die Voltigier & Reitgemeinschaft Westercelle und fast 50 Gespanne waren der Einladung trotz des noch nicht so optimalen (Fahr-) Wetters gefolgt.

Zuschauern und Richtergremium wurde den ganzen Tag über schöner Fahrsport in all seinen Facetten gezeigt. In den Dressur und Hindernisprüfungen konnte man den Fleiß der Winterarbeit schon gut erkennen. Fünf Celler Fahrer waren in der Abteilung der Einspänner an den Start gegangen und bereits in der Dressur konnte Wilfried Hilse mit Donna H sich mit dem Sieg einen guten Grundstein für die Kreismeisterwertung legen. Aber auch Jörn Sievers mit Leo (VRG Westercelle) und Susanne Zakfeld mit Heaven´s Light AS (RSG Winsen) konnten sich mit Platz 4 wertvolle Meisterschaftspunkte sichern. Im Kegelparcours spiegelte sich die gute Leistung der Celler Fahrer wieder; Wilfried Hilse platzierte sich mit Elektra H auf den 2ten Rang, mit seiner Donna H auf Platz 4, zeitlich ganz dicht gefolgt von Sofia Benthin mit Highway´s No Risk No Fun (RSG Winsen) auf Platz 5 und Susanne Zakfeld mit Heaven´s Light AS (RSG Winsen) Platz 6.

Der Höhepunkt war am Nachmittag das kombinierte Kegelfahren mit Geländehindernissen, wo der Adrenalinspiegel bei den Pferden, Fahrern und Zuschauern gleichermaßen hoch war – hundertstel Sekunden haben hier über Sieg und Platzierung entschieden. Sofia Benthin von der RSG Winsen fuhr mit Highway´s No Risk No Fun eine beeindruckende fehlerfreie und schnelle Runde und wurde in letzter Sekunde von Jens Krenzel aus dem Bremer Land überholt. Wilfried Hilse vom RuF Eicklingen konnte ebenfalls eine sehr schnelle Zeit fahren und platzierte sich direkt dahinter auf den dritten Rang. In der Endabrechnung aus den 3 Teilprüfungen Dressur, Hindernis und Gelände konnte Wilfried Hilse sich mit seinen beiden Stuten Donna H und Elektra H Platz 1 und 2 sichern. Dicht gefolgt von Susanne Zakfeld von der RSG Winsen mit Heaven´s Light AS auf Platz 3 und Sofia Benthin auf Platz 5.

Da das Turnier auch gleichzeitig als Kreismeisterschaft für die Celler Fahrer gewertet wurde, gab es am Ende des Tages die Siegerschärpe für Wilfried Hilse mit Donna H (RuF Eicklingen), Silber ging an Susanne Zakfeld mit Heaven´s Light AS (RSG Winsen) und Bronze für Sofia Benthin mit Highway´s No Risk No Fun (RSG Winsen)                                                                                                                                                                        


Kegellehrgang in Eicklingen in fünfter Auflage

Der Kegellehrgang für Gespannfahrer war wieder heiß begehrt !

Am 25. & 26. März war es wieder soweit – ein Vorbereitungslehrgang auf die nahende Turniersaison für Hindernisfahren unter der Leitung von

Dr. Henriette Harbort – Richterin und Parcourschefin aus Thedinghausen - fand wieder großen Anklang bei den Kutschfahrern aus dem Kreis Celle und auch bei einigen Fahrern aus dem Umland. Ihre Art sich individuell auf jedes Gespann und seinen aktuellen Leistungsstand einzustellen und mit dem Fahrer dann zusammen die „Probleme“ bearbeiten macht den Lehrgang so begehrt, dass nur eine kurze Ankündigung reichte und der Lehrgang innerhalb von 24 Stunden schon überbucht war.

Auf dem großzügigen Fahrplatz der Fam. Köger in Eicklingen konnten am Samstag die Fahrer von Einspännern und auch Zweispännern vormittags durch gezielte gymnastische Übungen in den Hindernissen ihr Gespann „verfeinern“; man konnte von Runde zu Runde schon gut erkennen, wie Pferde und Fahrer immer besser zusammenfanden. Am Nachmittag konnte dieses erlernte feine Kommunizieren dann in einem doch schon anspruchsvollen Parcours unter Turnierbedingungen getestet werden. Mit sichtbarem Erfolg – die gefürchteten gelben Abwurfbälle blieben fast immer auf den Kegeln liegen und die Stoppuhr zeigte schon einige flotte Runden an.

Der Sonntag war dann für die Fahrer der nächst höheren Leistungsklasse M (mittelschwer); hier wurde ebenfalls am Vormittag erstmal in einer Trainingseinheit die sogenannte Durchlässigkeit (quasi die nonverbale Kommunikation) zwischen Pferd und Fahrer des Gespanns geübt und verfeinert, um den Ansprüchen des Parcours am Nachmittag auch gerecht werden zu können. Die Messlatte wurde hier auch deutlich hoch angesetzt und Pferd und Fahrer mussten vom Start bis Ziel voll konzentriert zusammenarbeiten. Aber auch hier wurde mit jeder Runde das Selbstvertrauen größer und die Zeiten fehlerfrei schneller.


Silberner Saisonabschluß für zwei Celler Fahrer beim

                      Fahrer CUP Finale in Nienhagen

Am Samstag 15.10.2022 fand auf dem Fahrplatz der Fam. Heins in Papenhorst bei strahlensten Herbstwetter das Finale des Fahrer CUP vom Pferdesportverband Hannover statt.

Auch zwei Celler Fahrer hatten sich in der laufenden Turniersaison die Finaltickets sichern können. Susanne Zakfeld von der RSG Winsen mit Highway´s No Risk No Fun bei den Pony Einspännern und Wilfried Hilse vom RuF Eicklingen; er konnte sogar mit seinen beiden Stuten Donna H und Elektra H in der Abteilung Einspänner Pferde im Finale starten.

In zwei Umläufen musste ein kombinierter Kegelparcours mit zwei integrierten Geländehindernissen absolviert werden und die jeweils gefahrenen Zeiten wurden zusammenaddiert. Und wem an einem Hindernis ein Fehler unterlief, kassierte 5 Strafsekunden extra auf seinem Zeitkonto.

In atemberaubenden Tempo zeigten alle gestarteten Gespanne aus dem norddeutschen Raum, dass sie berechtigt im Finale standen. Ob Pony oder Pferd, als Ein oder Zweispänner – den Zuschauern wurde spannender Fahrsport geboten.

 

In der Endabrechnung mussten sich Wilfried Hilse und Susanne Zakfeld in ihren jeweiligen Abteilungen nur knapp geschlagen geben und wurden mit Silber für ihre Leistungen belohnt und Wilfried Hilse mit seiner zweiten Stute auch noch mit Bronze. 

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Silke Busse zur Verfügung gestellt !


SAVE THE DATE !!!

Am 15.10.2022 findet das Finale des PSV Fahrer CUP bei der PSG Nienhagen statt.

6 Gespanne je Anspannungsart (Ein u. Zweispänner, Pferde u. Pony) starten in 2 Umläufen in einem kombinierten Kegelparcours mit 2 Geländehindernissen.

Zwei Fahrer aus dem KRV Celle haben sich hierzu in der Saison 2022 auf einem Qualifikationsturnier einen Startplatz gesichert.

Wilfried Hilse vom RuF Eicklingen mit Donna und Elektra bei den Einspännern Pferde und Susanne Zakfeld von der RSG Winsen mit Highway´s No Risk No Fun bei den Einspännern Pony.

Genau Informationen zum Zeitplan werden rechtzeitig hier noch bekannt gegeben!

Zuschauer sind gerne gesehen und der Eintritt ist frei!


Ein Saisonauftakt der Fahrer wie im Bilderbuch !

Am Samstag 23.04.2022 war es endlich soweit – die Turniersaison der Fahrer wurde in Westercelle bei der Voltigier und Reitgemeinschaft eingeläutet. Und für die Celler Fahrer war es auch gleichzeitig die Kreismeisterschaft, die im Rahmen der 3 Teilprüfungen Dressur, Kegel und Gelände ausgefahren wurde. Eine spannende Entscheidung bis zur sprichwörtlichen letzten Sekunde – Sieger wurde Wilfried Hilse vom RuF Eicklingen mit seiner 8j. Hannoveraner Stute Donna H. Die Silbermedaille ging an Susanne Zakfeld von der RSG Winsen/Aller mit ihrem 6 j. Welshpony Heaven´s Light AS und Bronze ging an Falk Jankowski von der PSG Nienhagen mit der 14j. Hannoveraner Stute Lorette.

Schon am Vormittag in der Dressur konnte man sehen, dass die Corona Zwangspause gut genutzt wurde um sich auf den Neustart 2022 vorzubereiten. Solide Runden wurden von allen Fahrern gezeigt und von den Richterinnen entsprechend mit guten Noten honoriert. Beim anschließenden Kegelparcours zeigte sich schon deutlich, dass auch hier alle gut vorbereitet in den von Birte Sievers anspruchsvollen gebauten Kurs eingefahren sind und den Parcours aus Kegeln und einem Stangenhindernis mit keinem oder kaum Fehlern beendeten. Mit dem am Nachmittag stattfindendem kombinierten Kegel/Geländefahren sah man Rasanz und Präzession vom Feinsten – auch hier hatte Frau Sievers den Fahrern eine gute Hindernislinie mit Alternativen vorgeben und alle Gespanne, ob Zweispänner oder Einspänner, nutzten hier jede Möglichkeit um Meter und damit Zeit zu sparen. Der ein oder andere gefürchtete gelbe Ball fiel dann doch mal vom Kegel und das Zeitkonto des jeweiligen Fahrers wurde hier mit 5 Sekunden pro Ball extra belastet.

In den Ergebnislisten bei den Einspännern reihten sich neben Fahrern aus dem gesamten PSV Hannover auch Celler Fahrer ein und holten sich die ersten Platzierungen der Saison. Bei den Prüfungen der Zweispänner war das Teilnehmerfeld dieses Jahr leider ohne Celler Beteiligung.

Ergebnisse Celler Fahrer:

A Dressur Einspänner                     2. Platz Wilfried Hilse / Elektra H

A Zwei-Phasen-Kegelfahren           2. Platz Wilfried Hilse / Elektra H

                                                            6. Platz Falk Jankowski / Lorette

Komb.Kegel/Geländefahren          3. Platz Wilfried Hilse / Elektra H                                                                                                                              3. Platz Wilfried Hilse / Donna H

                                                            7. Platz Susanne Zakfeld / Heaven´s Light AS

Komb. Prüfung                                  2. Platz Wilfried Hilse / Elektra H

 

KREISMEISTERSCHAFT CELLE :

Gold         Wilfried Hilse / Donna H

SILBER      Susanne Zakfeld / Heaven´s Light AS

BRONZE   Falk Jankowski / Lorette


 

The same Procedere as every year und doch mehr als nur ein weiterer Kegellehrgang !

Pferde, Sonne und ein Kegel Hindernis Parcours mit vielen neuen Herausforderungen stimmte die Kutschfahrer des Kreisreiterverbandes Celle und einige Gastfahrer aus dem Umland am letzten Märzwochenende in Eicklingen auf dem Fahrplatz der Fam. Kröger auf die nahende Turniersaison 2022 ein.

Wie schon in den Vorjahren fand unter der Leitung von Dr. Henriette Harbort – Richterin und Parcourschefin aus Thedinghausen – ein Hindernis Fahrlehrgang statt. Kutschfahrer aus dem Kreisreiterverband Celle sowie einige Fahrer aus dem Umland trafen sich auf dem Trainingsplatz in Eicklingen, um sich auf die kommende Turniersaison vorzubereiten. Frau Dr. Harbort hatte sich auch in diesem Jahr wieder viel Neues einfallen lassen, um Pferde und Fahrer in Einzeltrainingseinheiten sich in der gestellten Aufgabe individuell zu optimieren. Die Hindernisse aus Pylonen mit abwerfbaren Ball obendrauf schnell und fehlerfrei zu passieren und dabei nur 30cm mehr als die breite der Kutsche zur Verfügung zu haben ist nicht so leicht wie es im Training bei einigen schon aussah. Und man merkte auch, durch die Lehrgänge aus den Vorjahren konnte bei allen auf dem soliden Leistungsstand weiter aufgebaut werden.

Gut vorbereitet und „hungrig“ auf Turniere warten alle Fahrer nur noch auf den ersten Start am 23.04.2022 bei der Voltigier und Reitgemeinschaft in Westercelle – und gleich eines der wichtigen Turniere im Jahreskalender, denn es geht um den Titel des Kreismeisters von Celle 2022.

 

                                                                                                                   Bericht: Susanne Zakfeld – Pressewartin KRV Celle-